C-Junioren in Spiellaune

C-Junioren in Spiellaune

U15/U14 - C-Junioren U12 ... 05.10.2020


Das Feiertagswochenende brachte dem Elzer Fußballnachwuchs zwar nur ein reduziertes Programm, das reichte aber aus, um dennoch für gute Unterhaltung sorgen. Wer Freude am unbefangenen Spiel, salopper Regelauslegung, kreativem taktischen Verhalten und alternativer Spielauffassung hat, der ist bei den U8-Junioren immer richtig. Die jüngste Truppe im SSV-Talentschuppen ist ein Garant für beste Unterhaltung nicht nur im Hinblick auf die Spannung im Wettkampf. Beweisen konnten das die Mädchen und Jungen am Samstagmorgen anlässlich des Heimspiels gegen die JSG Leinetal. Zur Halbzeit lagen die Gäste mit 2:1 in Führung, wobei der glänzend aufgelegte SSV-Keeper Aron David bei den Gegentreffern, die platziert im Winkel landeten, chancenlos war. Aber die blauweiße Abwehr spielte dermaßen konsequent defensiv, dass den Stürmern bei ihren Angriffen die nötige Unterstützung fehlte. Das änderte sich aber nach der Pause, und der zusätzlich erwachte kämpferische Einsatz führte schließlich zum 4:2 und damit zum ersten Heimsieg der Saison.
Die C-Junioren konnten ihre kontinuierliche Leistungssteigerung in den vergangenen Wochen beim Spiel in Sorsum mit einem spektakulären 8:0-Sieg krönen. Nach einem mühsamen Saisonauftakt, der auch mit Personalengpässen einher ging, hat sich mittlerweile das Bild komplett gewandelt. Ein üppiger Spielerkader, gesteigerter Trainingseinsatz und hohe Motivation haben Selbstbewusstsein und Einsatzfreude der Jungen deutlich gesteigert und letztlich für den lang ersehnten sportlichen Erfolg gesorgt. Der in dieser Höhe nicht erwartete Sieg hängt aber auch damit zusammen, dass das Trainergespann Achref und Akrem Dogui eine klare Ansprache beherzigte und nach zunächst mäßigem Auftakt in der Halbzeitpause beim Stand von 2:0 eine neue Marschroute vorgab. Das kam an, nun entwickelte sich aus einer soliden Abwehr ein druckvolles Spiel, was schließlich zu sechs weiteren, enthusiastisch bejubelten Toren führte.
Für die U12-Junioren reichte es in Föhrste nicht bis zum Schluss. Zur Halbzeit konnten die Spielerinnen und Spieler von Trainer Dennis Meusel eine 2:1-Führung herausspielen, aber nach 60 Minuten Gesamtspielzeit hatte der Gegner mit 4:2 die besseren Karten. Hier zeigte sich einmal mehr, dass die offen zutage getretenen Defizite im Passspiel einigen Spielern noch eine Menge Trainingsschweiß abfordern werden. Dabei geht es eigentlich mehr um Kopfarbeit, denn beim Passspiel geht es vorrangig um das schnelle Erkennen von Situationen und ebenso schnelle Entscheidungen mit Blick auf die Spielfortsetzung.
Ähnlich lief es bei den U11-Junioren in Algermissen, denn auch hier gingen die SSVer mit einer hoffnungsvollen Führung (1:0) in die Pause. Giovanni Brunstermann hatte mit einem Kracher in den Winkel für den Vorsprung gesorgt. Danach jedoch ging ein wenig die Konzentration verloren, die Fehler häuften sich, das Zusammenspiel ließ nach und die quirligen Gegner nahmen das Heft in die Hand. Das Endergebnis (2:5) entsprach dem Spielverlauf. Für die Trainer bleibt die heikle Aufgabe, bei einem Kader von mittlerweile zwanzig Nachwuchskickern alle bei Laune zu halten. Bisher ist das gelungen.

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.