Volles Programm beim Wintercup des SSV

Volles Programm beim Wintercup des SSV

A-Jugend 12.01.2020

A-Jugend Tunier

Das Wetter war kaum winterlich, das konnte den SSV-Verantwortlichen des A-Jgd-Wintercup-Turniers aber durchaus recht sein, denn so konnten alle sechzehn gemeldeten Mannschaften am Samstagmorgen pünktlich und sicher zum Hallenturnier anreisen. Einen Wettkampf in dieser Größenordnung hatte die SSV-Jugendabteilung seit Jahren nicht mehr hochgezogen, aber Cheftrainer Thomas Heisinger schaffte es binnen weniger Wochen, namhafte Teams nach Elze zu locken. Dazu gehörten mit der JSG Hameln-Land und dem SC Hemmingen B-Jgd zwei Landesligisten sowie Acosta Braunschweig, Sarstedt und Springe als Bezirksligisten. Der Gastgeber, dessen Kader sich in der Winterpause durch Rückkehrer und Neuzugänge auf nahezu zwanzig Spieler vergrößert hat, lief mit zwei Teams auf.
Turnierleiter Jan-Patrick Krumfuß sorgte durch seine straffe Organisation und seine mittlerweile über die Kreisgrenzen hinaus bekannten Kommentierungen dafür, dass der Zeitplan eingehalten wurde und die Zuschauer zusätzlich zu den sehenswerten Spielen ein kurzweiliges Rahmenprogramm geboten bekamen. Dazu gehörten weiterhin eine Tombola, deren Lose bereits nach 90 Minuten komplett verkauft waren sowie das stets umlagerte Buffet.
Insgesamt acht Schiedsrichter hatten Spiele und Spieler, bei Bedarf auch den einen oder anderen Trainer, jederzeit im Griff. Mit 63 Toren in 24 Spielen verlief die Vorrunde ausgesprochen kurzweilig. Die einzige Enttäuschung blieb aus Elzer Sicht das Abschneiden der beiden blauweißen Teams, die teilweise unglücklich bereits in der Vorrunde ausscheiden mussten.
Das so genannte Futsal-Spiel, nach dessen Regeln dieses Turnier ausgetragen wurde, bevorzugt Mannschaften, die einen technisch orientierten Fußball beherrschen. Folgerichtig gab es in den acht Qualifikations- und Finalspielen, in denen nochmals 29 Tore fielen, anspruchsvolle Pässe, Dribblings und Kombinationen zu sehen, während nennenswerte Verletzungen nicht zu verzeichnen waren. Das Finale brachte gleich zwei Paukenschläge, denn zum einen bedurfte es eines Siebenmeterschießens zur Entscheidung, und zum anderen nahm mit dem SC Hemmingen die einzige B-Jgd-Mannschaft des Turniers den Siegerpokal in Empfang. Als weitere Besonderheit sei vermerkt, dass mit Anastasia Bykanov und Alena Kudobe zwei Nachwuchsschiedsrichterinnen das Endspiel wie auch schon zahlreiche Partien in der Qualifikationsrunde souverän leiteten.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.