Endlich wieder Jugendfussball

Endlich wieder Jugendfussball

A-Jugend U13 ... 29.10.2019

Wochenende mit Premieren, Kuriositäten und Herbstmeisterschaft

Die Herbsttage bringen es mit sich, dass auch Jugendspiele im Fußball unter Flutlicht ausgetragen werden. So geschehen am Freitagabend, als die U11-Junioren als Tabellenführer gegen den ärgsten Verfolger, den JFC Kaspel, auf dem Platz in Borsum anzutreten hatten. Schon nach vier Minuten hatten die SSVer dank des Einsatzes von Arian Mustafa (nach einer Ecke) und Fynn Heuer (nach Zusammenspiel mit Justus Heidland) einen 2:0-Vorsprung herausgespielt, was dann auch der Halbzeitstand war. Der Gastgeber erwischte den besseren Start in die zweite Hälfte und verkürzte auf 1:2. Und dann fiel das Flutlicht aus. Argwöhnische Beobachter vermuteten eine taktische Maßnahme dahinter, denn es dauerte 25 Minuten, bis ein Teil der Anlage wieder in Betrieb ging. Nun musste noch das Spielfeld wegen der veränderten Ausleuchtung des Platzes verlegt werden, und dann ging es endlich weiter. Jetzt entwickelte sich ein wahres Topspiel, in der die Elzer Abwehr um Thore Rinne, Marko Tomoski und Onur Tonbil, zuverlässig unterstützt durch die Keeperin Lia Mchaourab, nur noch selten etwas anbrennen ließ. Im Mittelfeld wussten Kenan Arwani, Can Yüksel und Noah Schmoll die taktischen Vorgaben ihres Cheftrainers José Padial gut umzusetzen. Nach weiteren Treffern durch Fynn Heuer und Arian Mustafa konnten die Blauweißen mit einem 4:2 den Platz als Sieger verlassen, ihre Tabellenführung ausbauen und den Titel des Herbstmeisters erringen.

Ebenfalls kurios gestaltete sich das Match der U10-Junioren gegen den SV Alfeld. Bedingt durch das Fehlen von zehn (!) Stammspielern warteten die Blauweißen mit nur noch fünf Spielern auf den Anpfiff. Die Gäste ließen sich jedoch auf eine Fairplay-Regelung ein, halfen ihrerseits mit Spielern aus und trugen so entscheidend dazu bei, dass das Spiel dennoch über die Bühne gehen konnte. Das 2:5 nach 50 Minuten Spielzeit (beide Tore durch Giovanni Brunstermann) war dann zwar weniger erfreulich, war aber für beide Seiten letztlich sinnvoller als eine kurzfristige Spielabsage.

Eine Premiere der besonderen Art gab es bei der A-Jugend: Einige der zahlreichen Zuschauer zeigten sich irritiert, als das SSV-Team gegen Gronau mit drei gestandenen jungen Damen auflief. Die DFB-Regelungen erlauben schon seit einiger Zeit das Spiel gemischter Mannschaften bis hin zur A-Jugend. Fiona Müller, Eileen Siegmund und Ida Warnecke von den A-Juniorinnen halfen mit aus und legten weder beim Passspiel noch bei Pressschlägen Hemmungen an den Tag, auch im schnellen Spiel hielten sie gut mit. Der Gegner erwies sich letztlich aber als zu stark, das 1:12 sprach für sich. Immerhin konnte Till David das Ehrentor beisteuern.

Volldampf-Fußball lieferten die U13-Junioren gegen BW Hildesheim. In einem von hohem Tempo auf beiden Seiten geprägten Spiel hatte das Team stets einen leichten Vorteil, konnte diese Überlegenheit aber erst in der zweiten Halbzeit durch Tore von Ali Ibrahim in einen zählbaren Vorteil verwandeln. Die Mannschaft erreicht damit zum Abschluss der Hinrunde den vierten Tabellenplatz und wartet nun gespannt auf das kommende Wochenende, wenn die U13-Junioren von Eintracht Braunschweig zu einem Freundschaftsspiel ins Lindenwegstadion kommen.

Nach einem schwierigen Saisonstart kommen die U12-Junioren zunehmend in Fahrt. Mit dem 3:2 in Duingen konnten sich die Jungen auf den sechsten Platz in der höchsten Spielklasse vorkämpfen. Nach dem 1:0 durch Jona Dörge behielten die Elzer ihren Druck bei, dennoch kamen die Gastgeber zum 1:1. Mit Nervenstärke und kämpferischem Geist ging es in der zweiten Halbzeit wieder bergauf, die Gebrüder Dörge sorgten für einen 3:1-Vorsprung. Da vermochte auch ein weiteres Gegentor keine folgenreiche Verunsicherung mehr zu schaffen.

Ohne Chance blieben die A-Juniorinnen gegen den VfV Hildesheim. Trotz eines deutlich verbesserten Kombinationsspiels im Sturm hieß es nach 80 Minuten 3:13 (Tore: Eileen Siegmund, Ida Warnecke und Zaida Perles). Das deutliche Ergebnis dürfte aber die Moral der Mannschaft in Anbetracht eines Ausnahmegegners nicht geschwächt haben.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.