U12 zeigen bestes Heimspiel

U12 zeigen bestes Heimspiel

U12 U9 ... 28.05.2019

Die U12-Junioren des SSV Elze können zurzeit über mangelnden Erfolg nicht klagen. Die Partie am Samstag gegen BW Neuhof bescherte den Zuschauern eine bis zum Schluss spannende und temporeiche Begegnung. Schon nach einer Minute brachte Mihail Tomoski den Gastgeber mit einem sicher verwandelten Strafstoß in Führung. Die Neuhofer hatten zwar über die gesamte Spielzeit dank ihrer Zweikampfstärke eine spielerische Überlegenheit im Mittelfeld, drangen aber gegen die gut aufgestellte Elzer Verteidigung selten durch. Eine dieser Aktionen führte nach einem Angriff über die linke Seite in der 18. Minute zum 1:1. Es spricht für die Blauweißen, dass sie sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen ließen. Ali Ibrahim und Leandro Sgruno schossen kurz vor der Pause mit Distanzschüssen eine 3:1-Führung heraus. Richtig spannend wurde es in der zweiten Hälfte, als sich das Spiel in einen offenen Schlagabtausch verwandelte. Schiedsrichter Jan-Patrick Krumfuß hatte jedoch alles fest im Griff, so dass keine Hektik aufkam. SSV-Trainer Achref Dogui setzte seine sechs Reservespieler geschickt ein, so dass sein Team das hohe Tempo bis zum Schluss mitgehen konnte. Auch die beiden eingesetzten Keeper Steven Wagner und Dejuar Cindo erwiesen sich als gleichwertig. Die Gäste schafften zehn Minuten vor Schluss noch den 2:3-Anschlusstreffer, das gefährdete den Sieg aber nicht mehr.

Die beiden Mädchenmannschaften hatten es in ihren Spielen jeweils mit den Nachwuchskickerinnen vom VfV Hildesheim zu tun. Im Heimspiel hatten die A-Mädchen gegen den Tabellenführer aber keine Chance. Trotz schöner Kombinationen im Sturm und Toren von Zaida Perles (2), Victoria Heuer und Eileen Siegmund gab es eine 4:10-Niederlage. Dagegen schafften die C-Mädchen mit dem 4:3 den ersten Saisonsieg. Die Mannschaft des Trainerteams Inga Daerr und André Jedamsky hat sich in den vergangenen Wochen technisch deutlich weiterentwickelt und konnte auf der bestens bespielbaren Rasenfläche der Anlage von Borussia Hildesheim ein druckvolles Kombinationsspiel entwickeln. Nach Toren von Jasmina Doggui, Basma Issa, Michelle Jämmrich und Emma Dörrie war der Jubel nach dem Schlusspfiff groß und das Ergebnis wurde gebührend gefeiert.

Ähnlichen Grund zum Feiern hatten die U9-Junioren, die am Freitagabend beim Sommercup des NVF-Kreises Hildesheim in Gronau antraten und sehenswerte Spiele gegen GW Himmelsthür (1:3), Ambergau (5:1), Förste (1:1) und Algermissen (1:1) zeigten. Schnelles Sturmspiel, packende Kampfszenen, viele ungenutzte Chancen auf beiden Seiten und wahre Kunststücke als Tore sorgten für Begeisterung bei Trainern und Zuschauern. Trainer Carsten Hennies konnte auf einen großen Spielerkader zugreifen und diesmal auch Spieler einsetzen, die nach längerer Trainingspausen wieder dabei waren. Zudem bot sich die Gelegenheit, auf einigen Positionen Umbesetzungen vorzunehmen und den Junioren die Chance zum Ausprobieren zu geben.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.